Die Welt braucht Heldinnen
Home Heldinnen Sammlung Blog mitmachen
Karrierebücher für Frauen

Frauen stehen oft anderen Herausforderungen in ihrer Karriere gegenüber als Männer. "Selber schuld, mach einfach!" ist schnell gesagt, doch so einfach ist es oftmals nicht. Sogar "Lean in"-Autorin Sheryl Sandberg gestand ein, dass ihre Devise, Frauen müssten im Job einfach aufmüpfiger sein nur dann gilt, wenn sie eine unterstützende oder keine Partnerschaft haben. Gerade alleinerziehende Mütter oder Frauen, die in ihrer Partnerschaft wenig Rückendeckung erfahren, täten sich sehr schwer.

 

Höchste Zeit also für Bücher, die die Verantwortung nicht bei den Frauen alleine sehen, sondern einen größeren Kontext betrachten.

 

1. Die Hintergründe verstehen

 

"Nicht die Frauen müssen sich ändern, sondern die Spielregeln", sagt die Verhaltensforscherin Iris Bohnet, die unter anderem in Harvard unterrichtet. In ihrem Buch "What works -  Wie Verhaltensdesign die Gleichstellung revolutionieren kann" erklärt sie, wie mentale Muster und Vorurteile in schlechteren Karrierechancen für Frauen münden - unbewusst und unbeabsichtigt. Außerdem erfahren wir, dass Diversity-Trainings manchmal genau die gegenteilige Wirkung erzielen. Doch trotz aller Schwierigkeiten ist die Lage nicht hoffnungslos. Die Autorin zeigt auf, wie wir die Hürden dennoch überwinden können. Der Leuchtstift war beim Lesen des Buches unser ständiger Begleiter. Auch wenn einiges schon bekannt war, anderes war völlig neu und überraschend. Das Buch ist außerdem sehr einfach zu lesen, trotz der wissenschaftlichen Grundlagen. Also auch gut für unterwegs geeignet!

 

"What works - Wie Verhaltensdesign die Gleichstellung revolutionieren kann" Iris Bohnet

Auf Amazon ansehen*

 

2. Unbewusste Botschaften durchleuchten (Englisch)

 

"Nice girls don't get the corner office" von Lois P. Frankel trägt einen provozierenden Titel, ist aber voller aufschlussreicher Hinweise. Der Titel ist leicht misszuverstehen. Die Autorin will uns nicht sagen, dass wir nicht nett sein dürfen, wenn wir Karriere machen wollen. Vielmehr setzt sie sich dafür ein, dass Frauen zu ihrer vollen Stärke stehen - also weg vom Mädchen-Image, hin zur erwachsenen Frau. Dafür informiert sie uns, welche Verhaltensweisen bei unserem Gegenüber einen falschen Eindruck hinterlassen. Das Buch listet über 100 Verhaltensweisen auf, mit denen wir uns selbst im Weg stehen, kommt dabei aber nicht oberlehrerhaft daher, sondern ist einfühlsam geschrieben. Bei jeder Verhaltensweise gibt es interessante Coaching-Tipps.

 

"Nice girls don't get the corner office" Lois P. Frankel

Auf Amazon ansehen*

 

3. In die eigene Kraft kommen (Englisch)

 

Ein wahnsinnig schönes und berührendes Buch ist "Playing Big" von Tara Mohr. Die Autorin beschäftigt sich mit unseren inneren Glaubenssätzen. Mit jeder Seite ihres Buches bestärkt sie uns darin, zu uns selbst zu stehen und unsere Stärke zu leben. Ein sehr inspirierendes und schönes Buch.

 

"Playing Big - A practical guide for brilliant women like you" Tara Mohr

Auf Amazon ansehen*

 

 

4. Sich für Machtspielchen rüsten (Englisch)

 

Es ist nicht deine Schuld! Das wollen die Autorinnen Joan C Williams und Rachel Dempsey uns mit ihrem Buch "What Works for Women at Work" sagen. Auf Basis von 127 Interviews mit erfolgreichen Frauen zeigen sie vier häufige Herausforderungen für Frauenkarrieren auf und liefern gleichzeitig ein Toolkit, um sich dagegen zu wappnen.

 

"What Works for Women at Work" Joan C. Williams, Rachel Dempsey

Auf Amazon ansehen*

Impressum